Rettet die Alte Schule Äbtissinsteig in Steele

Aufruf zur Lichterdemonstration am 6.12. um 18.00 Uhr
Lieber Bürger*innen,

die Rettung und der Erhalt der alten Pestalozzi-Volksschule am Äbtissinsteig 6 ist durch den Verkauf des gesamten Schulgrundstückes an Investoren gefährdet. In dem denkmalwürdigen Gebäude wurden 70 Jahre lang Kinder ausgebildet und danach wirkten dort 30 Jahre lang überregional bekannte Künstler aus dem Ruhrgebiet wie Herbert Lungwitz und Doris Schöttler-Boll.
Als Verein „Kunstraum Alte Schule-Atelierhaus“ kämpfen wir für den Bestand des schutzwürdigen Schulgebäudes und einer kulturellen Nachnutzung.

Über zehn Kaufangebote liegen der Stadt vor; davon nur einer, der das Schulgebäude erhalten, sanieren und nutzen will sowie mit der Arbeiterwohlfahrt sozialen Wohnungsbau plant. Die Stadtverwaltung lässt sich lange Zeit bei der Auswertung der Kaufangebote und will erst im Februar 2018 einen Verkaufsvorschlag machen.

Das Krayer Medienunternehmen mit über 30 Arbeitsplätzen und als bedeutsamer Gewerbesteuerzahler, braucht jedoch schnelle Klarheit. Es droht sonst die Abwanderung Langenberg. Dort freut man sich schon auf die neuen Arbeitsplätze und die Gewerbesteuern.

Wir fordern mit den Bürger*innen Steeles sowie ganz Essens eine schnelle Entscheidung von Stadt und Politik zum Erhalt des Schulgebäudes, der Arbeitsplätze und der Gewerbesteuereinnahmen noch in diesem Jahr. Die alte evangelische Pestalozzi-Volksschule wird zum Symbol und Prüfstein, wie wir mit unseren denkmalwerten Gebäuden verfahren, nachdem Steele durch den Abriss historischer Bausubstanz schon große Opfer erbracht hat.

Bitte Kerzen/Teelichter mitbringen!

Treffpunkt: Mi, 6.12., 18.00 Uhr, Äbtissinsteig-Essen-Steele
Johannes Brackmann, 30.11.17