10.11.17   20:00 Uhr

Über Richtungslosigkeit. Ein Abend über erzwungenen Bewegungen

Autoren der Literaturzeitschrift “Richtungsding” berichten von nächtlichen Begegnungen an Grenzposten und einem ziellosem Flug in einer sich auflösenden Rakete. Sie spannen den Bogen von kleinen Begegnung über alttestamentarische Mythen bis zu den großen Fragen des Zusammenlebens in Geworfenheit. Das Richtungsding ist eine halbjährlich erscheinende Zeitschrift für Literatur. Verankert in der literarischen Szene des Ruhrgebiets bildet die Redaktion seit 2010 in Lesungen, Aktionen und in Heftform die Vielfalt zeitgenössischen Schreibens ab.

Mit Fabian Wolbring , Denijen Pauljevic, Jasamin Ulfat,
Moderation: Jan-Paul Laarmann
Musikalische Begleitung: Günfer Cölgecen,

Mit Fabian Wolbring "An K. / Anker"
(Kafkaeske Raketenflug mit Zettelkasten)
Fabian Wolbring hat über die Poetik des deutschsprachigen Raps promoviert und ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Uni Bonn in der Abteilung Neuere deutsche Literaturwissenschaft. Der langjährige Richtungsding-Autor (Preisträger 2011) veröffentlicht 2017 eine neue CD mit seinem Rap-Projekt PREU.

Denijen Pauljevic aus München: "Der Magier und der weiße Batman", eine Fluchtgeschichte aus Kinderperspektive

Jasamin Ulfat
(Text über Macht und Ohnmacht)

Jan-Paul Laarmann ist seit 2010 Herausgeber der Literaturzeitschrift "Richtungsding".

Günfer Cölgecen ist Schauspielerin, Regisseurin, Theaterpädagogin und Autorin.

Weitere Infos hier: http://richtungsding.de/ueber-das-richtungsding/

Ort: Zentralbibliothek Essen
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 6 €

Zurück zur Übersicht