Bürgerversammlung am 13.2.

Friedlich Leben in Essen-Steele
Die Evangelische Kirchengemeinde Königssteele, die Katholische Kirchenge-meinde St. Laurentius, das Bündnis „Mut machen-Steele bleibt bunt“, das Kulturzentrum Grend, der Steeler Ruder-Verein e.V., der Schwimmverein Steele 1911 e.V., der ASB (zukünftig Zentrum 60+) laden ein zur:

Bürgerversammlung in Essen-Steele

Donnerstag, den 13.2. 2020 um 19:00 Uhr
im evangelischen Gmeindehaus Königsteele,
Kaiser-Wilhelm-Str. 39, 45276 Essen,

Wir wollen mit Fachleuten auf dem Podium und den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. Im Mittelpunkt steht die Frage zum friedlichen Zusammenleben im Stadtteil und der Umgang mit den „Steeler Jungs“.

Auf dem Podium diskutieren miteinander:

- Pastor Dr. Andreas Geßmann (Vertreter der Kirchen)
- Irene Wollenberg (Sprecherin „Steele bleibt bunt“)
- Christian Kromberg (Ordnungsdezernent Stadt Essen)
- Vivanne Dörne (Projekt Quartiersdemokraten, Dortmund)
- Léon Finger (Vorstand Initiativkreis City Steele)

Moderation: Uwe Loch

Der Eintritt ist frei. Das Publikum ist eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Mit freundlicher Unterstützung der Bezirksvertretung VII, des Initiativkreis City Steele e.V. und der Steeler Bürgerschaft e.V.

Ansprechpartnerin:
Pfarrerin Hanna Mausehund
Tel. 0201/54520490
hanna.mausehund@ekir.de
Johannes Brackmann, 27.01.20